Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Starten Sie bei uns Ihre Ausbildung!

Pflegefachfrau / Pflegefachmann

Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner übernehmen insbesondere selbstständig und umfassend die prozessorientierte Pflege von Menschen aller Altersstufen in akut und dauerhaft stationären sowie ambulanten Pflegesituationen. Sie erheben dabei den individuellen Pflegebedarf, organisieren, gestalten und steuern den Pflegeprozesses und analysieren, evaluieren und sichern die Entwicklung der Qualität der Pflege.

Ausbildungsdauer

  • Die Ausbildung zur generalistischen Pflegefachfrau/Pflegefachmann dauert 3 Jahre in Vollzeit. 
  • Sie findet vor Ort sowie in der Schule statt

Voraussetzungen

  • Mittlere Reife/Realschulabschluss, Hauptschulabschluss 
  • + 2-jährige Ausbildung zum/zur Pflegehelfer*in

Softskills

  • Emphatisch
  • einfühlsam
  • geduldig
  • teamfähig
  • sorgfältig
  • kontaktfreudig
  • belastbar
  • organisiert und analytisch

Perspektiven

  • Ein zukunftssicherer Arbeitsplatz mit vielen Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten

Ausbildungsvergütung

  •  ab 1.200 € monatlich im ersten Ausbildungsjahr

Wo und wann kann man mit der Ausbildung starten?

  • Dies kann von Schule zu Schule variieren. Bei unserem Partner Institut für Pflege und Soziales gGmbH starten die Kurse in der Regel zum 01.09. eines jeden Jahres in Bergheim

Pflegefachassistentin / Pflegefachassistent

Pflegefachassistent*innen arbeiten eng mit Pflegehilfskräften und Pflegefachkräften zusammen und unterstützen diese selbstständig in der Grund- und Behandlungspflege sowie auch in der fachgerechten Betreuung aller Bewohner*innen.

Ausbildungsdauer

  • Die Ausbildung zur staatlich anerkannten Pflegefachassistentin/Pflegefachassistent dauert 12 Monate in Vollzeit
  • Sie unterteilt sich in einen praktischen und schulischen Teil

Voraussetzung

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder 10
  • Alternativ hast du eine abgeschlossene Berufsausbildung (mind. 2 Jahre)

Aufgaben und Perspektiven

  • Eigenständige Durchführung von Pflegemaßnahmen in der Grundpflege
  • Unterstützung bei ärztlich veranlassten Maßnahmen
  • Rolle als wichtige Bezugsperson für betreute Menschen
  • Einsatz in einer Altenpflegeeinrichtung oder Krankenhaus
  • Zukunfts- und Inflationssicherer Arbeitsplatz
  • Nach bestandener Prüfung erfolgt eine Eingruppierung im AWO Tarifvertrag direkt in Entgeltgruppe 4a
  • Nach erfolgreicher Ausbildung besteht die Möglichkeit, die Ausbildung zur staatlich anerkannten Pflegefachkraft zu absolvieren (dies gilt für Personen die mindestens einen mittleren Bildungsabschluss oder eine gleichwertige abgeschlossenen 10-jährige Schulbildung nachweisen können)

Ausbildungsvergütung

  • Monatlich 1.036 €
  • Die Schule ist kostenlos

Wo und wann kann man mit der Ausbildung starten?

  • In sämtlichen vollstationären Pflegeeinrichtungen der AWO Pflege Rhein-Erft gGmbH
  • Dies ist von der Schule abhängig: Bei unserer Partnerschule Institut für Pflege und Soziales gGmbH starten die kommenden Kurse am 01.05.2024 und 01.05.2025 in Bergheim https://das-ips.de/
  • Gerne können Sie sich auch an uns wenden, Sie bereits einen Schulplatz bei einer anderen Schule erhalten haben

Externe Prüfung Pflegefachassistentin /Pflegefachassistent

Die Externe Prüfung zur Pflegefachassistenz bietet erfahrenen Berufstätigen ohne formellen Abschluss die Möglichkeit, den begehrten Berufsabschluss zu erlangen, ohne den herkömmlichen Bildungsweg zu durchlaufen.

Kursdauer

  • Der Vorbereitungskurs für die Externe Prüfung zur Pflegefachassistenz umfasst 12 Monate bei unserer Partnerschule, dem Institut für Pflege und Soziales gGmbH
  • Darüber hinaus sind verkürzte Kursangebote bei anderen Schulen möglich. Haben Sie sich bereits einen Schulplatz bei einer anderen Schule gesichert oder im Blick, so sprechen Sie uns ebenfalls gerne an

Voraussetzung

  • Lückenloser Lebenslauf
  • Mindestens 30-monatige Vollzeittätigkeit oder 60-monatige Teilzeittätigkeit (davon einen mind. 50% Stellenumfang)
  • Alternativ sind Sie auch zugelassen, sofern Sie eine Ausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann nach der Hälfte der Ausbildungszeit vorzeitig beendet haben
  • Die Tätigkeit darf nicht länger als 24 Monate zurückliegen
  • Mindestens die Hälfte der praktischen Tätigkeit sollte unter Anleitung einer Pflegefachperson stattgefunden haben
  • Persönliche und gesundheitliche Eignung
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder 10 (oder eine beurkundete Gleichwertigkeit des Abschlusses aus dem Ausland)
  • Alternativ hast du eine abgeschlossene Berufsausbildung (mind. 2 Jahre)

Inhalte

  • Pflegeprozesse und Pflegediagnostik
  • Kommunikation und Beziehungsgestaltung
  • Intra- und interprofessionelles Handeln
  • Handeln auf Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und ethischen Leitlinien
  • Handeln auf Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und berufsethischen Werthaltungen

Ablauf

  • Bei der Schule Institut für Pflege und Soziales gGmbH findet der Kurs parallel zum regulären Bildungsgang (Start 01.05 eines jeden Jahres) statt und gliedert sich folgendermaßen:
    - Präsenzzeiten: 175 Stunden (25 Tage, 7 UE/Tag, 08:00–14:00 Uhr)
    - Selbststudium: 75 Stunden über virtuelle Lernplattform inklusive monatlichen online Beratungssprechstunden
    - Optional: Individuelles Lerncoaching durch ausgebildete Lernberater*innen
  • Grundsätzlich kann der Ablauf des Vorbereitungskurs von Schule zu Schule jedoch variieren

Prüfung

  • Kompetenzorientierte Abschlussprüfung die aus einem schriftlich, mündlich und praktischen Teil besteht
  • Abschluss: Zeugnis und Urkunde zur staatlich anerkannten Pflegefachassistenz

Ausbildungskosten

  • 1.950 EUR je Teilnehmer*in, welche von uns als Arbeitgeber übernommen werden kan

Vergütung im Rahmen des Vorbereitungskurses

  • Bis zum Bestehen der externen Prüfung erhalten Sie die Gehaltsvergütung einer Pflegehilfskraft entsprechend der tarifvertraglichen festgelegten Eingruppierung nach dem AWO Tarif NRW

Aufgaben und Perspektiven

  • Eigenständige Durchführung von Pflegemaßnahmen in der Grundpflege
  • Unterstützung bei ärztlich veranlassten Maßnahmen
  • Rolle als wichtige Bezugsperson für betreute Menschen
  • Einsatz in einer Altenpflegeeinrichtung oder Krankenhaus
  • Zukunfts- und inflationssicherer Arbeitsplatz
  • Nach bestandener Prüfung erfolgt eine Eingruppierung im AWO Tarifvertrag direkt in Entgeltgruppe 4a
  • Nach erfolgreicher Ausbildung besteht die Möglichkeit, die Ausbildung zur/zum staatlich anerkannten Pflegefachfrau/Pflegefachmann zu absolvieren (dies gilt für Personen die mindestens einen mittleren Bildungsabschluss oder eine gleichwertige abgeschlossenen 10-jährige Schulbildung nachweisen können)

Jetzt bewerben

Bewerbung Ausbildung

Klicken, um ein neues Bild zu erhalten