Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

AWO Pflege im Rhein-Erft-Kreis – Individuelle Hilfe und Betreuung

Wolfgang Schilling, Geschäftsführer

Bedarfsgerechte Pflege – wenn Hilfe im Alltag notwendig ist!

Die meisten Menschen möchten ihr Leben selbstbestimmt gestalten, auch wenn man auf fremde Hilfe angewiesen ist. Durch das vielseitige Angebot der AWO Pflege besteht die Möglichkeit, bedarfsgerechte Pflege in den verschiedensten Wohnformen anzubieten.

Die AWO Pflege im Rhein-Erft-Kreis hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht eine bedarfsgerechte Versorgungsform für ein weites Spektrum an pflegebedürftigen Menschen anbieten zu können. Pflege ist unabhängig vom Alter und Pflege ist auch jünger! Pflege ist immer wieder den individuellen, sich veränderten Bedürfnissen anzupassen. Daher ist es uns wichtig, neben der ambulanten Pflege in den eigenen vier Wänden, auch Service Wohnen mit Anschluss an einer stationären Pflegeeinrichtung, Wohngruppen für Pflegebedürftige und auch die stationäre Pflege anzubieten. Unsere Tagespflegen runden das Angebot ab und sind auch ein Baustein für die Planung einer individuellen Hilfe.

Das Leistungsspektrum wird stetig weiterentwickelt, um den vielseitigen Anforderungen gerecht zu werden. Für uns, sind die kontinuierlich Fort- und Weiterbildungsangebote unserer Mitarbeiter*innen vor diesem Hintergrund selbstverständlich. Dazu gehört für uns natürlich auch die berufliche Ausbildung, nicht nur in der Pflege!

Das Handeln eines jeden einzelnen bei der AWO Pflege zielt auf eine ganzheitliche Versorgung eines einzelnen Individuums ab. Natürlich geht es um Pflege. Aber Pflege ist nicht gleich Pflege. Es geht um so viel mehr! Vielmehr geht es um ein Zuhause. Es geht um Wohlbefinden und Vertrauen. Es geht um eine gemeinsame Begegnung von Mensch zu Mensch. Es geht um Wertschätzung und das Verbringen einer gemeinsamen Zeit. Dafür sind auch unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen wichtig. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen kommen einmal, zweimal die Woche oder Monat, ganz so, wie es diesen möglich ist. Sie sind für unsere Arbeit und Angebotsvielfalt (z. B. Spaziergänge, Basteln) sehr wichtig. Dies ganz nach den Vorlieben und Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen. Für diese zur Verfügung gestellte Zeit bin ich jedem ehrenamtlichen Mitarbeiter*in sehr dankbar. Natürlich freuen wir uns immer wieder über neue ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen. Sie können gerne unser Kontaktformular nutzen.

Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin unter einer unserer Telefonnummern in unseren Einrichtungen.

Wir freuen uns auf SIE!

Bergheim, November 2021

Wolfgang Schilling
Geschäftsführer

Neue Regelungen der AWO-Pflege in der Corona-Pandemie

Zwischenzeitlich wurden auch die Mieter*innen unserer Wohngemeinschaften einmal geimpft, der Termin für die zweite Impfung wird nun von unseren Mitarbeitern*innen mit den zuständigen Stellen geplant. Auch sind wir bemüht, für die Bewohner*innen, die in den letzten Wochen in die stationären Pflegeeinrichtungen eingezogen sind einen Impftermin zu organisieren. Nähere Informationen wird die jeweilige Einrichtungen an die Nutzer*innen weitergeben. Das Land NRW hat die Regelungen für die Bewohner/ Gäste in unseren Einrichtungen gelockert. Auch wir freuen uns darüber. So können die Bewohner*innen wieder die Gemeinschaft mit anderen Bewohner*innen in unseren Räumen genießen und z.B. auch gemeinsam essen. Auch sind die Bewohner*innen vom Tragen der FFP-2-Masken in den Einrichtungen befreit, sollen aber möglichst einen Abstand von 1,5 m einhalten. Auch können in den Pflegeeinrichtungen die Bewohner*innen max. fünf Besucher*innen aus zwei Haushalten auf ihren Zimmern empfangen. Die Besucher*innen, sind genauso wie unser Personal, verpflichtet in den Einrichtungen eine FFP-2-Maske zu tragen. Auch ist die Nutzung des Restaurants, der Gartenterasse oder sonstiger Gemeinschaftsräumen für Besucher*innen weiterhin nicht möglich. Weiterhin dürfen Besucher*innen die Einrichtungen nur dann betreten, wenn ein negatives Testergebnis auf Covid-19, das nicht älter als 48 Stunden ist, vorgelegt werden kann. Weiterhin sind Testungen der Besucher*innen in den Häusern möglich.

Anmeldung erforderlich

Zwingend notwendig sind Anmeldungen in dem jeweiligen Haus. Bitte beachten Sie, dass es durchaus zu Wartezeiten kommen kann. Die Anmeldung ist an Werktagen unter von 8:00 bis 15:00 Uhr möglich

Regelmäßge Tests

Die Gäste unserer Tagespflegen werden regelmäßig von unserem Personal vor Ort getestet.

Auch für die Kunden der Häuslichen Pflege im Erftkreis AWO gGmbH ist uns der Schutz vor Covid-19 sehr wichtig. Daher werden die Mitarbeiter der AWO auch im ambulanten Dienst regelmäßig getestet und es gelten weiter strenge Hygienevorschriften.

Bitte schützen Sie Ihre Angehörigen und die Bewohner*innen der Pflegeeinrichtungen, indem Sie die dringend vorgeschriebenen Regeln:

A = Abstand
H = Hygiene
A = Alltags-FFP-2 Masken

einhalten!

VIELEN DANK!

Unsere Angebote

Die AWO Seniorenzentren im Erftkreis bieten verschiedene Formen der Unterstützung an. Hierzu zählen: Häusliche-Pflege, Tagespflege, Wohngemeinschaften, Servicewohnen, Kurzzeitpflege, Vollstationäre Pflege.

Mehr erfahren

Unsere Einrichtungen

Zu den Einrichtungen der AWO im Rhein-Erft-Kreis zählen fünft vollstationäre Pflegeeinrichtungen, zwei Tagespflegen, zwei Wohngemeinschaften und drei Standorte mit Servicewohnen.

Mehr erfahren

Arbeiten bei der AWO im Rhein-Erft Kreis

Die AWO Rhein-Erft Kreis ist ein moderner Sozialdienstleister. Wir bieten eine faire Entlohnung, zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie attraktive Zusatzleistungen. Freie Stellen entdecken Sie in unserer AWO Jobbörse.

Mehr erfahren

Aktuelles

Seite von 7 (28 Nachrichten gesamt)

Lass Dich Impfen!

Lass Dich Impfen!

Willst Du Dich nicht testen lassen, dann lass auch Du Dich impfen! Gemäß diesem Motto hat sich auch der Geschäftsführer der AWO Rhein-Erft, Herr Wolfgang Schilling, heute in der Tagespflege Kerpen seine Booster-Impfung Weiterlesen

Seite von 7 (28 Nachrichten gesamt)
Bewertungen